Fachbereich Metalltechnik

Ausbildungsberufe:

 

Fachkraft für Metalltechnik (ehemals Teilezurichter/innen)

ist ein neu geordneter Ausbildungsberuf (Rahmenlehrplan Stand: 25.04.2013), der eine 2 jährige Ausbildungszeit beinhaltet.

Schwerpunkte in der Ausbildung sind u. a. das Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen bzw. mit Maschinen, Herstellen von einfachen Baugruppen sowie die Instandhaltung.

Bei gutem Abschluss haben die Auszubildenden die Möglichkeit sich weiter zu qualifizieren. Die Einsatzmöglichkeiten nach Beendigung der Ausbildung in der Metallbearbeitung sind sehr vielseitig.

Auch hier arbeiten die Lehrer mit der IHK-Cottbus zusammen und stellen einen Vertreter für den Prüfungsausschuss.

 

Wir führen den theoretischen Teil der Ausbildung zu folgenden Berufen durch:

Feinwerkmechaniker/innen (Klasse wird nur bei entsprechender Anmeldezahl eingerichtet)

ist ein Handwerksberuf und wird in folgende Fachrichtungen angeboten:

Feinmechanik, Maschinenbau und Werkzeugbau.

Inhaltliche Schwerpunkte in der Ausbildung sind u.a. die CNC-Ausbildung, Herstellen und Instandhalten von technischen Systemen sowie das Programmieren automatischer Systeme und Anlagen.

 

Aufgrund der geringen Anzahl von Auszubildenden im Land Brandenburg wird die theoretische Ausbildung an unserem Oberstufenzentrum in einer Landesfachklasse durchgeführt. Der Unterricht findet teilweise in modernen Laboren statt und ist in Lernfeldern gegliedert.

metall  

 

Nach einer 3 1/2 jährigen Ausbildungszeit haben die Auszubildenden vielseitige Einsatzmöglichkeiten in der Metallbranche.

Die Lehrer aus dem Fachbereich Metalltechnik arbeiten mit den Handwerkskammern Cottbus und Potsdam zusammen und sind in den einzelnen Prüfungsausschüssen berufen.